Sneak peak II: It’s worth it!

Veröffentlicht unter Unterstützer, Veranstaltung | Kommentar hinterlassen

Sneak peak I: It’s worth it!

Veröffentlicht unter Unterstützer, Veranstaltung | Kommentar hinterlassen

You are about to witness something special!

Soweit so gut. Nach den ersten Tagen der Anmeldung können wir eins mit Sicherheit sagen: Uns steht ein tolles Event bevor. Bereits jetzt befinden sind unter den Angemeldeten viele bekannte Namen, was uns sehr glücklich macht. Aber besonders freuen wir uns natürlich auch auf diejenigen Teilnehmer_innen, mit denen wir bisher noch keine Kilometer gerollt sind.

ri ra radale. Ich lese immer nur Randale!?
Fassen wir noch einmal zusammen, was euch an dem Wochenende vom 08.-10.07.2011 erwartet. Radale ist nicht einfach nur ein Fahrradrennen. Solche gibt es unser Meinung nach genug und leider hat das ein oder andere davon in den letzten Jahren seinen Scharm verloren. Uns geht es also nicht darum eine vorher definierte Strecke in schnellstmöglicher Zeit abzuspulen. Wir besitzen weder Tacho noch Pulsuhr. Wir setzten uns aufs Rad und wollen in erster Linie eins – Spass haben! Egal ob 20 oder 30 Kilometer pro Stunde gefahren werden, 23mm Rennradpellen oder 2.3 Zoll MTB Reifen aufgezogen sind. Ein Fahrrad muss auch nicht unbedingt eine Schaltung haben. Wir überlassen allein euch das Tempo, die Fahrradwahl und die Attitüde mit der ihr die Radale bestreitet. Einige sollten sich jedoch über ein Detail im Klaren sein: Wir kennen Mittel und Wege Spitzengruppen auszubremsen und werden darauf auch zurückgreifen.

Besonders haben es uns Orientierungsrennen angetan, ob die pervers langen Brevets von Olaf, die touristische Friedensfahrt von Christel & Peter oder Critical Dirt von Harry Otter. Wir nehmen gerne Karten in die Hand und suchen uns unsere Route selbst.  So in etwa wird es euch auch bei der Radale ergehen.

Hard Facts
*Strecke – rund 90km!
*Karte – Checkpoint – selbst orientieren!
Keine Angst wir sorgen dafür, dass alle den Weg finden.
*Crosser, Rennrad oder MTB. Wir haben alles probiert und alles macht Spass!
*Schaltung oder keine Schaltung? Is ja so ’ne Einstellungssache.
*Lecker Verpflegung auf halber Strecke und nach der Zieleinfahrt!

Mehr wollen wir eigentlich nicht verraten. Wir behalten uns gerne noch den ein oder anderen Trumpf im Ärmel. Schließlich bringt ein Grand Ouvert Hand Spiel den Mitspieler_innen meistens keine große Freude!

Wir sind auf jeden Fall schon etwas aufgeregt und freuen uns auf euch!

eure
RADALE-CREW

Veröffentlicht unter Veranstaltung | 3 Kommentare

So here we are!

Lange habt ihr darauf gewartet, nun ist es soweit – die Anmeldung für die Radale beginnt. Damit bei der Angelegenheit nicht all zu viel schief geht, hier ein Paar nützliche Hinweise.

Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen,

eure RADALE-CREW

Veröffentlicht unter Unterstützer, Veranstaltung | Kommentar hinterlassen

Hell Yeah! or a snake oil salesman comes to your town

Wie bereits angekündigt haben wir keine Kosten und Mühen gescheut und werden euch zur Radale alles bieten, was das Radsportherz begehrt.

Los geht’s am Freitag mit großem Kino. Open air auf dem Eiskeller-Freisitz.
Damit auch euer Blut in Wallung gerät und euch der Startschuss schon in den Ohren liegt, heizen wir das Fahrfieber mit dem Dokumentarfilm „Höllentour“ an.

„Das härteste Fahrradrennen der Welt, die Tour de France, wurde 2004 exakt 100 Jahre alt. Pepe Danquart hat diese Jubiläumstour mit drei Kamerateams begleitet und damals neue Maßstäbe im Sportfilm gesetzt: Magisch-suggestiv (wie das Tempo), spannend und schmerzvoll (wie der Wettkampf), atemberaubend schön (wie die Landschaft und die Beinmuskeln). Eine Tour-Innenansicht, fesselnd heute noch, mit differenziertem historischem Blick über die Schulter, auf mediale Schlachten, Orga-Wahnsinn und radsportsüchtiges Publikum.“
BRD/Schweiz 2004, Regie: Pepe Danquart, Werner Schweizer, 125 min

Ab 21:45 Uhr gilt es also sich in die richtige Stimmung zu bringen, um am Samstag in die Vollen zu gehen.
Eine lieber Dank geht an die Crew der Cinémathèque Leipzig, die nicht nur immer wieder guten Filmgeschmack beweist, sondern auch ein Herz für Radfahrer_innen hat.

eure RADALE-CREW

Veröffentlicht unter Unterstützer, Veranstaltung | Kommentar hinterlassen

coffee to go

Kaffee und Fahrrad – zwei untrennbare Dinge. Eine Symbiose, die auf Liebe basiert.

Welches der beiden Dinge mich in meinem Leben bisher am längsten begleitet hat, vermag ich nicht zu sagen. In meiner Erinnerung fand das erste Aufeinandertreffen von Kaffee und Fahrrad an meinem 15. Geburtstag statt. Beim gedeckten Kaffeetisch bekam ich mein ersten roten Specialized Stumpjumper geschenkt. Und heute, 15 Jahre später, fahre ich noch immer einen roten, stählernen Stumpjumper und trinke Kaffee in allen Lebenslagen, zu allen Uhrzeiten und in allen Varianten. Aber auch was das Fahrrad fahren betrifft, lasse ich mich nicht festlegen und variiere zwischen Cross, Rennrad, MTB und auch mal einem Pixie.

Am schönsten sind für mich die Momente, in denen Kaffee und Fahrrad fahren zusammenkommen. Ein solcher ist noch ganz frisch in meinem Kopf: 410 Kilometer im Sattel. Eine durchgefahrene Nacht. Ich befinde mich kurz vor Oschatz. Die Augen fallen zu – die Beine treten weiter. Ich bin am Ende meiner Kräften. Einzig und alleine die Vorstellung, in wenigen Minuten endlich einen Kaffee zu trinken treibt mich zum Wiegetritt an, und ich überstehe die nächsten 10 Kilometer. In Oschatz angekommen stürze ich sofort in eine Tankstelle. Es winkt ein frisch gebrühter Kaffee – YES! Genau das was ich brauch, um weiter zu machen. Die letzten 30 Kilometer fliegen nun dahin und am Ende stehen 450 Kilometer auf der Uhr. Ohne Kaffee für mich undenkbar.

Genau das sind die Augenblicke, die ich so liebe.

Der letzte Tag der Eurobike – am Stand mit Stefano und Ken. Momente die für mich die Symbiose von Kaffe und Radfahren widerspiegeln. Klasse Espresso, die schönsten Bikes und dazu schicke Trikots. That’s all! What else do you need!?

Ist eine solche Kombination von Produkten und netten Menschen ein Zufall? Warum gibt ein solches Kleinod einem_r das Gefühl der Geborgenheit? Was ist der gemeinsame Nenner?

Kaffee, das ist das Verlangen, die Selbstverständlichkeit und der Genuss von guten Dingen. Und darauf kommt es auch beim Radfahren an.

Jede_r hat bestimmt schon einmal eine spannende Rad-Geschichte bei einer Tasse Espresso gehört oder selbst erzählt. Wer den kleinen züricher Laden Flamme Rouge kennt, kennt auch die feine Auswahl von Rädern und Teilen, aber vor allem die gute alte Gaggia von Christoph. Die ist, wie es sich gehört, nie ausgeschaltet und es gibt jederzeit einen guten Pott Kaffee – wenn man eine Tasse findet!

Bei der Radale werdet auch ihr diese Liebe erfahren können. Wir lassen euch Teil der Symbiose werden und garantieren viel guten Kaffee. Denn Radfahren am Samstag um 8:30 Uhr wäre ohne Kaffee auch einfach undenkbar.

Also Tassen hoch,
euer Tias

Foto von randgruppenspochtler

Veröffentlicht unter Passion | 1 Kommentar

What to expect?!

Damit ihr wisst worauf ihr euch bei der Anmeldung zu Radale einlasst, gibt es hier ein paar hard facts zum Wochenende.

Freitag – 08.07.2011
Join us ab 20:00 Uhr beim Radler am Radale Stammtisch auf dem Eiskeller Freisitz. Hier werden die letzten Dinge festgeklopft. Vor allem aber möchten wir mit euch in gemütlicher Runde in das Wochenende starten.

Zum Prolog erwartet euch auch großes Kino. Um das Fahrfieber anzuheizen zeigen wir ab 21:45 Uhr den Dokumentarfilm „Höllentour“ von Pepe Danquart über die Tour de France 2003.

Samstag – 09.07.2011
Ab 8:30 Uhr stehen wir mit Kaffeetassen und Startnummern im Anschlag bereit – die heiße Phase der Einschreibung beginnt. Seid also pünktlich, damit ihr noch Zeit habt euren Lustdruck zu prüfen und Sonnencreme aufzutragen.

10:00 Uhr der Puls steigt, die Nerven liegen blank.Startschuss. Tretet in die Pedalen. Es liegt nun alles an euch.

Im Ziel, wo wir gespannt warten bis alle eingefahren sind, läuft ab 18:00 Uhr der Grill warm und die Preise werden sortiert.

Ab 20:00 Uhr bitten wir zum Tanz. Die DJs sorgen für den richtigen Chillout-Indie-Electro Sound in euren Ohren, an der Bar gibt’s viele leckere Cocktails und außerdem erwarten euch weitere kleine Überraschungen.

Sonntag – 10.07.2011
Von 11:00 – 13:00 Uhr könnt ihr euch beim Brunch noch einmal auf die Schultern klopfen und bei den weit angereisten Freund_innen verabschieden.

Und wer noch nicht genug hat vom Radfahren ist auf eine weitere Ausfahrt ab 13:00 Uhr eingeladen. Dann sitzen auch endlich wir im Sattel.

Wenn euch das Rund-um-Wohlpaket was wir geschnürt haben gefällt, klickt ab
01. Juni 2011 auf Anmeldung.

Wir freuen uns auf euch,
eure RADALE-CREW

Veröffentlicht unter Veranstaltung | Kommentar hinterlassen

trouble

Von Außen betrachtet scheint es, als sei ein Rad-Event mal eben ganz locker auf die Beine zu stellen. Doch der Schein trügt, wie so oft im Leben. Allein die Terminfindung stellte uns bereits zu Beginn vor einige Hindernisse. So mussten Magisterarbeit, Sommerurlaub sowie die ein oder andere befreundete Radveranstaltung unter einen Hut gebracht werden. Aber davon haben wir uns nicht abschrecken lassen. Und auch wenn uns der Arbeitsalltag weiterhin fest im Griff hat und zu wenig Zeit fürs gemeinsame Pizza Essen und velosophieren bleibt – wir kurbeln weiter.

Nachdem das anfängliche Chaos überwunden ist – der Termin also steht, der Eiskeller als Austragungsort bestätigt und auch die Essenauswahl abgehakt ist – ist uns doch eins klarer als nie zuvor: So richtig Spass macht’s uns nur auf dem Rad! Schließlich promoten wir hier nichts anderes!
Jede freie Minuten abseits der Albertina, dem Schnitt- oder Bürotisch und der Ladentheke verbringen wir auf dem Sattel. Ausfahrt für Ausfahrt versuchen wir die perfekte Route für die Radale am 09. Juli zu finden. „Das Schlagloch bei Kilometer 36,7 lieber links oder rechts passieren?“, „beim langen Anstieg am Kilometer 54,0 aus dem Sattel gehen oder lieber Kraft fürs Fotofinish sparen?“ und heute Morgen erst debattierten wir über die Sinnfrage von 23mm Reifen, „doch lieber 25er?“.

Wir werden es ausprobieren und lassen’s euch wissen.

Zerbrecht euch also nicht die Köpfe über die unwichtigen Dinge, dass machen wir für euch. Wir klären das mit der Reifenbreite und sagen euch wo es langgeht.

eure RADALE-CREW

Veröffentlicht unter Veranstaltung | Kommentar hinterlassen

Logo – logisch

Wie ihr vielleicht schon gesehen habt, zieren seit heute ein Logo und weiter kleine feine grafische Details unseren Blog. Entstanden ist das Radale Logo durch die kreativen Hände von Nikita. Weitere seiner Arbeiten können auf der Internetseite von Calysto bestaunt werden.

Es wird Zeit nun endlich Fahrtwind aufzunehmen. Das gilt für euch genauso wie für uns. Also rauf auf die Räder und in die Pedalen getreten. Im Gegenzug versprechen auch wir fleißig zu sein und euch in den kommenden Tagen mit weiteren Leckerbissen unserer vegetarischen Schnitzeljagd zu versorgen. Weitere Informationen zur Anmeldung, zur Stecke und zum Programm gibt es die Tage hier.

eure RADALE-CREW

Veröffentlicht unter Unterstützer | 1 Kommentar

8.7. – 10.7.11 Radale – Wer ist schneller im Eiskeller

Radale – eine kleine aber feine Radsportveranstaltung im Leipziger Süden. Veranstaltungsort ist der legendäre Eiskeller. 3 Tage lang wird hier das Fahrrad im kulturellen Mittelpunkt stehen.

Radale ist mehr als Radfahren.

Freitag ist Prolog.
In das Wochenende voller Radvergnügen starten wir mit Freiluftkino und  gemütlichem Beisammensein auf dem Hof des Conne Islands. Gemeinsam bei kühlen Getränken aufs Radfahren vorbereiten – So haben wir’s am liebsten. Cuba Libre & Club Mate gibt’s an der Bar, die Storyteller seid ihr. Join the happening.

Samstag bitte wir zum Tanz.
Es wird Fahrrad gefahren! Was sonst! Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut und bieten euch alles, was das Radsportherz begehrt. Von uns in filigraner Handarbeit frisch asphaltierte Strassen bis hin zu den dreckigsten und gemeinsten Schlaglöchern Dunkeldeutschlands – Wir lassen nichts aus.
Ob mit Schaltung oder ohne, dicken oder dünnen Reifen, sportlich oder entspannt, wie und womit ihr die Tortur überleben wollt sei euch überlassen. Rennsport oder entspanntes Dahingleiten – Am Ende wird’s das was ihr draus macht!
Hinweise zur Strecke gibt’s später an dieser Stelle – so stay tuned!

Für gute Laune und leckeres Essen an der Strecke und am Abend wird natürlich auch gesorgt. Ist euer Tagespensum erfüllt, laden wir zum gemeinsamen Tanz auf den Freisitz.

Sonntag ist Schulterklopfen.
Mit einem  entspannten Brunch (was sonst?) zur späteren Morgenstunde und je nach Gusto mit einer gemeinsamen Ausfahrt lassen wir das Radale Wochenende ausklingen.

Also los geht’s. Schwingt euch aufs Rad.
11 Wochen Vorbereitungszeit für eure Tour de France.

Hier wird noch einiges passieren. So watch out for more information!

In großer Vorfreude
eure RADALE-CREW

Veröffentlicht unter Veranstaltung | Kommentar hinterlassen