Keep on radaliering…

Wie ihr unserem „Past the finish line!“ Text entnehmen konntet, war die RADALE für uns ein Riesenspaß. Der Stress der Vorbereitungsphase hat sich 100%ig ausgezahlt. Dank euch konnten wir all unsere Ideen für ein Radfahr-Wochenende verwirklichen. Noch besser: Ihr habt unsere Erwartungen weit übertroffen. Der Post-Race Film hat schließlich in Bild und Ton gezeigt, dass alle auf ihre Kosten gekommen sind. Der Schweiß und das Strahlen auf euren Gesichtern ist Beweis dafür, dass wir bei vielen einen Nerv getroffen haben. Was uns sehr glücklich mach. Damit sich die Freude am Fahrradfahren auch noch bis ins Jahresende erstreckt, haben wir uns vor wenigen Wochen noch einmal zusammengesetzt und weitere RADALE Pläne geschmiedet.

Natürlich möchten wir euch nicht vorenthalten, was sich in unseren Köpfen zusammengebraut hat. Wie ihr euch allerdings denken könnt, werden wir nur ein paar kleine Details zur nächsten RADALE verraten. Der Rest bleibt wie immer eine Überraschung.

Was uns vorschwebt ist so ein Schabernack, wie es die Parkmassaker-Crew aus Zürich sowie die Jungs und Mädels der 1. Mai Brigade aus Dresden seid vielen Jahren fabrizieren: Ein Tagesevent in gemütlicher Runde, bei dem es heißt hinkommen, auspowern und Spaß haben. Es wird also kurz und knackig. Die Sonnencreme und kurzen Hosen könnt ihr getrost zu Hause lassen. Dabei haben solltet ihr statt dessen Handschuhe und Wollsocken. Denn wir werden uns bei Schnee und Bodenfrost im Dezember wiedersehen. Um es in Hilde Heats Worten zu sagen: Angebracht sind eher die diggen Stollen. Mit den dünnen slidigen Slicks wird’s wohl eher nix.

Selbstredend bleiben wir unserem Motto „Es wird Fahrrad gefahren“ treu. Aber wie auch schon im Juli wollen wir in erster Linie mit euch eine tolle Zeit verbringen. Damit ihr bei den eisigen Temperaturen keine Frostbeulen bekommt, versorgen wir euch mit Heißgetränken und einem kleinen Snack. Außerdem werden wir am Streckenrand das Tanzbein schwingen, um uns warm zu halten.

Die Schlammschlacht beim hochgeschätzten Schlaflos im Sattel 2011 hat Josch und Tias, die als Carlo Forte Team antraten, mal wieder gezeigt, dass Dreck, Regen und Kälte zwar nerven können, doch die Stimmung eines tollen Events davon nicht gekippt werden kann. Und wie es Phaty und Co. jedes Jahr gelingt den vielen Fahrradbegeisterten unvergessliche Momente zu verschaffen, wollen auch wir dem Winterwetter trotzen und mit euch ein weiteres Mal Radfahren und Spaß haben.

Was euch wie und wo bei der kommenden RADALE genau erwartet, erfahrt ihr ab November hier. In der Zwischenzeit wird sich das Carlo Forte Team der Cross-Saison widmen und sich von dem ein oder anderem Rennen inspirieren lassen. Ansonsten freuen wir uns einige von euch mit Sicherheit im Herbst bei Critical Dirt zu sehen.

Bis dahin genießt die letzten sommerlichen Tage auf dem Rad. Sobald der erste Schnee fällt, solltet ihr euch auf jeden Fall schon mal im Schneeman_frau bauen üben.

eure
RADALE-CREW

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Keep on radaliering…

  1. Pingback: Freeze and hands up for the WinterRadale! |

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s